News / 09.07.2014

Automatischer Informationsaustausch

Die OECD hat am 13.02.2014 einen globalen Standard für den automatischen Informationsaustausch zu Finanzkonten vorgelegt. Ziel des Standards ist es, die Steuerhinterziehung unter Verwendung von im Ausland geführten Finanzkonten zu unterbinden.

Der veröffentlichte „Standard for Automatic Exchange of Financial Account Information – Common Reporting Standard“ sieht einen automatisierten weltweiten Datenaustausch zwischen nationalen Steuerbehörden vor. Der Standard ist dem FATCA Intergovernmental Agreement Model I nachempfunden.

Gemäss dem Standard holen Vertragsstaaten Informationen von ihren ansässigen Finanzinstituten ein und tauschen diese jährlich automatisch mit anderen Vertragsstaaten aus. Im Standard werden die auszutauschenden Informationen, die meldepflichtigen Finanzinstitute, die zu meldenden Finanzkonten und Konteninhaber und die von den Finanzinstituten einzuhaltenden Sorgfaltspflichten definiert.

Share on