News / 23.06.2017

Platz 3 für das von GASSER PARTNER und der Universität Innsbruck unterstützte Team beim Bundes Moot Court Final in Graz

Mit dem Sieg des Moot Court der Universität Innsbruck im Jänner diesen Jahres, qualifizierte sich das von GASSER PARTNER und der Universität Innsbruck betreute Team für das Bundesfinale 2017 in Graz. Hierbei errang das Team aus Innsbruck den bemerkenswerten 3. Platz. GASSER PARTNER gratuliert Alice An, Sophie Herdina und Vanessa Pfurtscheller zu diesem Erfolg.

Der Richtersenat des „Oberste Moot Court“ setzte sich aus Dr. Elisabeth Lovrek (Vizepräsidentin des OGH), RA Dr. Gabriele Krenn (Präsident der Steiermärkischen Rechtsanwaltskammer) und Univ.-Prof Dr. Brigitta Lurger zusammen. Aufgabe der studentischen Teams war es, diesen hochkarätig besetzten Richtersenat zunächst durch eingebrachte Schriftsätze und in der Folge in einer mündlichen Verhandlung von der vertretenen Position zu überzeugen. Eingehend auf den jeweiligen Fall, mussten sich die Teams darüber hinaus einer Reihe von Fragen des Richtersenates stellen.

Mag. Manfred Keller, MBA und Domenik Vogt, LL.M., LL.M. von GASSER PARTNER betreuten und unterstützten gemeinsam mit der Universität Innsbruck das Team aus Innsbruck bei der Erstellung der einzureichenden Schriftsätze und bei der Vorbereitung zur mündlichen Verhandlung. Abermals zeigte sich das studentische Team aus Innsbruck als sehr gut vorbereitet, brillierte durch professionelles und taktisches auftreten und überzeugte nicht zuletzt durch ein rhetorisch ausgezeichnetes Plädoyer. Bei der Beantwortung der kritischen Fragen des Richtersenates zu den eingebrachten Schriftsätzen und der geführten Verhandlung konnte das Team aus Innsbruck durch sein umfangreiches und fundiertes Fachwissen glänzen.

GASSER PARTNER wünschen Alice An, Sophie Herdina und Vanessa Pfurtscheller auch weiterhin viel Erfolg auf ihrem beruflichen Weg.

https://moot-court-2017.uni-graz.at/

Share on